Theateraufführung – „Die Kulissenschieber“ in Speele

Die Kulissenschieber in Speele

von links: Gabriele Lepin, Bernd Boland, Marion Heidemann-Gerner, Ursula Schabacker, Jutta Arlt, Peter Lepin, Henner Isenhardt.

Am 03. Oktober war es wieder soweit in Speele. Die Theatergruppe „Die Kulissenschieber“aus Fuldatal- Simmershausen waren zu Gast. Eine gut gefüllte Sporthalle mit Gästen aus Speele und Umgebung konnten durch den 1.Vorsitzenden des Kultur- und Heimatvereins Walter Jentsch begrüßt werden. Die Kulissenschieber sorgten mit ihrem Stück „Ein gemütliches Wochenende“ für Begeisterung.

Das Stück spielt in Frankreich in den 70er Jahren, in der Nähe von Lisieux, wo der berühmte Schriftsteller Raymond Villardier in seinem Wochenendhaus gutgelaunt ein gemütliches Wochenende mit seiner Geliebten Moniyue geplant hat. Dies verlief natürlich anders, als sie es sich vorgestellt hatten. Die Komödie, von Jean Stuart, die für alle Besucher wieder einmal ein kulturelles Highlight in Speele war.

Begeistert waren die Speeler auch, dass sie von der Sparkasse Münden finanziell unterstützt wurden. Mit ihrer Hilfe konnte der Kultur- und Heimatverein weitere Stühle anschaffen. So ist auch in Zukunft sichergestellt, dass kulturelle Veranstaltungen in dieser Art, so der Speeler Ortsbürgermeister, Fred Kaduhr, in Speele stattfinden können.

K-215: Straße nach Lutterberg wurde ausgebaut

Am 20.August 2012 begannen die Straßenausbaumaßnahmen zum Herstellen einer neuen Fahrbahndecke von Speele nach Lutterberg In diesem ersten Abschnitt wurde fast bis zur oberen Einfahrt nach Wissmannshof ausgebaut.

Arbeiten an der K-215 in Richtung Lutterberg

Im Jahr 2014 geht es dann weiter nach Lutterberg. Gesamtkosten von 600.000 € wurden investiert. Teilweise wurden Umleitungen im Dorf und über einen Wirtschaftsweg genutzt um die beste Ausbauqualität zu erreichen. Sicherlich mussten vereinzelt lange Wartezeiten an der Ampelanlage in kauf genommen werden. Dies ist jedoch ohne große Komplikationen abgelaufen.

Teeerung der Straße auf Höhe „Lange Hecke“

Über einen guten Fahrbahnausbau informierte sich auch der Landtagsabgeordnete Ronald Schminke. Auf Einladung von Ortsbürgermeister Fred Kaduhr waren er sowie der Bauausschussvorsitzende im Gemeinderat Uwe Bischoff zu Gast in Speele. Der Landtagsabgeordnete lobte den zügigen und guten Ausbau auf seine Weise. Er übergab einen Korb mit selbst geschlachteter Wurst für ein Frühstück für die Bauarbeiter. Nach nur zwei Wochen ist die Kreisstraße K-215 zeitgerecht fertiggestellt worden. Diese Baumaßnahme über 2,5 Kilometer war eine echte Herausforderung für die Baufirma und für die Speeler ein langer Traum der in Erfüllung gegangen ist.

Allzeit Gute Fahrt.

TSV Speele feier 110 jähriges Jubiläum

110 jähriges Bestehen des TSV Speele

Der TSV Speele 1901 e.V. feierte in diesem Jahr sein 110 jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass veranstaltete der Verein am 22. Oktober einen Festkommers mit anschließender Tanzveranstaltung in der Turnhalle Speele. Zum Kommers konnte der Vorstand, Ortsbürgermeister Fred Kaduhr, den Landtagsabgeordneten Ronald Schminke, Gemeindebürgermeister Volker Zimmermann sowie Helmut Bertel den Sprecher der Staufenberger Vereine beim Kreissportbund begrüßen. Des weiteren konnten wir mit Ursula Kaduhr, Alfred Rudolph, Bärbel und Helmut Schnurbusch, unsere Ehrenmitglieder, sowie die Vertreter der örtlichen Vereine begrüßen.

Mitglieder des TSV Speele während der Jubiläumsveranstaltung

An diesem Abend wurden vor ca. 100 Gästen, Rudi Drönner, Manfred Linnenkohl, Helmut Schnurbusch und Karl-Heinz Rödde für 50 Jahre Mitgliedschaft im TSV Speele mit der Goldenen Ehrennadel des Vereins geehrt.

Helmut Bertel ehrte diese Vier ebenfalls mit der Goldenen Ehrennadel vom Kreissportbund. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Kirsten Schill, Helga Scholz sowie Christian Thiele mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Für mehr als 15 Jahre Vorstandsarbeit wurden Volker Schill und Reinhard Groterjahn mit der Silbernen Ehrennadel vom Landessportbund geehrt. Die Bronzene Ehrennadel des Landessportbundes erhielten Ursula Kaduhr und Bärbel Schnurbusch. Sabine Richter und Alfred Rudolph für mehr als 10 Jahre Vorstandsarbeit. Walter Scholz wurde durch den Vorstand zum Ehrenmitglied ernannt

Ehrungen der Mitglieder

Bei der anschließenden Tanzveranstaltung sorgte Alleinunterhalter Kevin Müller aus Holzhausen für eine phantastische Stimmung, so dass bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wurde. Zum Frühschoppen am 23. Oktober konnten wir 80 Gäste begrüßen. Der Vorstand bedankt sich bei allen Gästen und Geehrten recht herzlich für ihr kommen und ihre jahrelange Treue zum Verein.

Kunst- und Bilderausstellung in der DGA

Speele im Zeichen von Kunst und Musik

Der Kultur- und Heimatverein Speele hatte am 20. und 21.August 2011 zu einer Bilderausstellung mit musikalischer Unterhaltung eingeladen. Der Künstler Erich Husemann aus Speele präsentierte seine Malerei in einer Ausstellung. Bei den ausgestellten Bildern ging es um abstrakte Ölgemälde bzw- Aquarelle. Erich Husemann „lebt“ dieses Hobby schon seit den 70er Jahren. Der Künstler verwendet gerne kräftige Farben. Auch Plastiken werden von ihm gefertigt. Hierbei verwendet er verschiedenste Materialien.

Speelerinnen und Speeler am Kaffeetisch während der Ausstellung

Die zahlreichen Besucher der Ausstellung waren von den selbst getexteten und komponierten Liedern angetan. Der Speeler Ortsbürgermeister und der Künstler Erich Husemann versprachen im Rahmen der Veranstaltung weitere kulturelle Angebote für die Zukunft. Es soll in diesem Jahr wieder eine Theateraufführung stattfinden. Auch über einen Liederabend wird nachgedacht.

Maibaumaufstellung mit Kunstausstellung in der DGA

Am Samstag, dem 30. April wurde in Speele der Maibaum unter großer Beteiligung der Speeler Bevölkerung aufgestellt. Bei gutem Wetter, leckeren Getränken und Würstchen konnten zahlreiche Gäste diesen schönen Brauch miterleben. Verantwortlich war der Kultur- und Heimatverein.

Künstler Erich Husemann stellt seine Werke in der DGA vor

Nachdem die Freiwillige Feuerwehr, unter Leitung von Ortsbrandmeister Stefan Drönner, den Maibaum sicher aufgestellt hatte, wurden die Gäste in das Foyer der Dorfgemeinschaftsanlage gebeten. Der Speeler Ortsbürgermeister Fred Kaduhr und der 1.Vorsitzende Erich Husemann begrüßten die Gäste mit einem Sektempfang. In einem feierlichen Rahmen wurde das neu gestaltete Foyer vorgestellt Der Ortsbürgermeister hatte Herrn Husemann gebeten, einige Bilder mit Speeler Motiven anzufertigen. Die Malerei ist eine der Leidenschaften von Erich Husemann. Farbenfroh und voller Ausdruckskraft hatte dieser die Ansicht Speeles von der hessischen Seite aus zum Ausdruck gebracht. Der Wetterhahn im goldenen Glanze, ein weiteres Motiv von der Speeler Friedenskirche. Sowie weitere Gemälde. Das helle und offene Foyer gibt seinen Bildern einen besonderen Ausdruck. Zitat HNA v. Mai 2003. „Deutlich von Picasso und anderen Protagonisten der Klassischen Moderne geprägt, bewegt er sich auch sonst zwischen figurativer Darstellung und Abstraktion.“!

Der Eingangsbereich der Dorfgemeinschaftsanlage hat somit ein ganz anderes Aussehen erhalten. Unter dem Eindruck der Wertschätzung aller Besucher, waren der Hobbykünstler und der Ortsbürgermeister sich schnell einig. Im Sommer wird es eine Ausstellung, mit noch mehr Eindrücken von den Arbeiten, Erich Husemanns in der DGA geben. Näheres hierüber wird es zeitgerecht bekannt gegeben.

Lärmschutzwand entlang der Bahnlinie in Speele

Alles begann mit einer Informationsveranstaltung der DB Projektbau GmbH am 12. August 2008. Lärmsanierung an Schienenwegen des Bundes wurde vorgestellt. In Speele bedeutet dies, dass eine 230 Meter lange und bis zu 3 Meter hohe Schallschutzwand von der Firma Ratgeber bis zur Bahnhaltestelle errichtet werden musste.

Baufortschritt der Lärmschutzwand am Bahnhof Speele

Die Speeler Bürgerinnen und Bürger haben sich mehrheitlich für den Ausbau ausgesprochen. Der Ortsrat folgte diesem Wunsch und erarbeitete eine Wunschliste, um die Schallschutzwand so unscheinbar wie nur möglich erscheinen zu lassen. So besteht sie nun aus Aluminiumelementen, in grün abgestuften Farbtönen, und Graffiti- unempfindlichen Material.

Fertige Lärmschutzwand in Speele

Nun, Ende November 2009 steht die 230000 Euro teure Lärmschutzwand. Sie trennt das Unter- und Oberdorf. Ein weiterer tiefgreifender Bauabschnitt in der Speeler Bahnhofsgeschichte ist zu Ende gebracht worden.

Dorfgeschichte auf Hinweistafeln

Fred Kaduhr und Roland Schminke in Speele an der großen Übersichtstafel

Unser Heimatdorf hat am 19. Juli 2008 den „Speeler Kulturpfad“ eröffnet. Er besteht aus 29 Hinweistafeln und schildert die Dorfgeschichte zurück bis in das 14. Jahrhundert. Uns ist es wichtig, dass die Geschichte unseres Heimatdorfes nicht in Vergessenheit gerät. Dieser Kulturpfad soll nicht nur für Speeler Bürger zugänglich sein, sondern er soll auch für Kindergärten, Schulklassen und anderen Besuchern einen Einblick in die Lebensart der Dorfbewohner und ihrer Arbeitsplätze geben. Desweiteren spiegelt die Geschichte vieler Dörfer an den Flüssen unserer Heimat wider. Eine große Übersichtstafel mit Ortsplan gibt unseren Gästen Auskunft darüber, an welchen Punkten im Ort die einzelnen Hinweistafeln stehen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß, nette Gespräche, auf dem „Speeler Kulturpfad“.

Fischlehrpfad eingeweiht

Fuldaufer in Speele

Entlang der Fuldatalstrasse wurde ein Fischlehrpfad errichtet und eine zusätzliche Bank im Bereich der Heinrich Büthe Linde aufgestellt.

Diese Idee übernahm der Ortsrat vom Wilhelmshäuser Angelverein, der schon seit dem Jahr 2006 über ein solches Projekt verfügt. Eine zusätzliche Hinweistafel erläutert unser Dorfwappen und berichtet über die Entwicklungsgeschichte dieses Lehrpfades.

Im Auftrag des Ortsrates baute der Speeler Dorfschreiner Karl Heinz Buhre vom Schurenküppel diese schönen Hinweistafeln. So konnten dann im Zuge der Dorfbildpflege unter Anleitung der Jugendbetreuer die Schilder von der Jugendfeuerwehr aufgestellt werden.