Gedenkfeier Bombenangriff - Rede in der DGA

Luftangriff auf Speele – Gedenkfeier

am 18. Oktober, vor 75 Jahren, wurde das Dorf Speele fast zur Hälfte durch die Bombardierungen der alleierten Flugzeuge beschädigt oder zerstört.

Als am letzten Freitag um 11:04 Uhr und um 11:18 Uhr  kurz Sirenenalarm ausgelöst wurde, haben bei vielen Überlebenden dieser Zeit die Herzen unruhig geschlagen, so der Speeler Ortsbürgermeister Fred Kaduhr. Es fühlte sich an, als wäre es erst gestern gewesen.

Um 17:30 Uhr wurde auf dem Friedhof vom Ortsrat und der Freiwilligen Feuerwehr ein Kranz am Ehrenmal niedergelegt. Um 18:00 Uhr fand ein Gedenkgottesdienst in der Friedenskirche statt. Parallel mit dem Glockengeläut lief eine Präsentation mit Flugzeugen der alleierten Luftstreitkräfte und dem Abwurf von Bomben auf deutsche Städte. Im Übergang hierzu wurden die zerstörten Häuser in Speele gezeigt. Diese fünf Minuten vor Beginn des Gottesdienstes versetzten die Besucher in die Zeit von 1944 zurück. Dieser Gedenkgottesdienst war sehr emotional.  Die Gestaltung  wurde vom Ortsrat, Gem.Chor, KHV, Freiwillige Feuerwehr und der Kirche übernommen. Vorgetragene Berichte von mittlerweile verstorbenen Zeitzeugen machten deutlich, welch ein Schicksalstag dies in der Speeler Geschichte war. Dieser Tag brachte Leid, Elend, Ernüchterung und Verzweiflung. Die Zeitzeugin Gertrud Gerling wurde zitiert in ihrer Darstellung zum Schluss „doch heute wird wieder und wieder kaltblütig und überheblich mit dem Krieg gespielt. Manchmal ist es fast zum wahnsinnig werden. In der anschließenden Ausstellung in der Dorfgemeinschaftsanlage wurde noch viel aus diesen Tagen berichtet und ins Heimatarchiv übertragen. Die Bilder der zerstörten Häuser von einst konnten mit der jetzigen Zeit verglichen werden.

Enthüllung des Vogellehrpfades Speele

Vogellehrpfad in Speele eröffnet

Am Samstag, den 17.08.2019 wurde der neue Vogellehrpfad in Speele eingeweiht. Er soll auf dem „Vogelbrunnenweg“ die Wanderer mit der heimischen Vogelwelt vertraut machen. Die Initiative dazu ging vom Speeler Ortsrat aus. Aus Ortsratsmitteln und mit Hilfe von Sponsoren wurden 16 Tafeln angeschafft, die Größe, Aussehen und Lebensweise heimischer Vögel beschreiben. Unterstützt wurde die Veranstaltung durch eine Grenzwanderung der Ortsheimatpflege deren Ziel der Vogellehrpfad war. Sowohl die Wanderung als auch die Einweihung fand unter reger Beteiligung der Speelerinnen und Speeler statt.

Der Ausgangspunkt des Lehrpfades liegt an der Abzweigung des Vogelbrunnenweges zum Golf-Resort „Gut Wissmannshof“. Er zieht sich bis zum Beginn des Mündener Waldes hin. Nach der Enthüllung der Übersichtstafel durch Ortsbürgermeister Kaduhr konnten die Interessierten die einzelnen Stationen des Lehrpfades in Augenschein nehmen. Speele hat damit, neben dem Fischlehrpfad, dem Kulturpfad, ein weiteres touristisches Highlight.

Selbstverständlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Grillwurst und Getränke wurden auf der Basis einer freiwilligen Spende für den Lehrpfad gereicht.

Straße Alterhof beim Straßenfest 2019 in Speele

Straßenfeste 2019

„Danke“, sagt Ortsbürgermeister Fred Kaduhr, dass Sie auch in diesem Jahr dem Aufruf des Ortsrates gefolgt sind, und in ihren Straßen gefeiert haben. Wir wollen immer wieder die Gemeinschaft untereinander fördern. Seit 2015 werden am ersten Wochenende im August die Straßenfeste gefeiert. Wie immer waren einige Speeler im Urlaub oder verhindert. Umso schöner, dass in diesen Straßen das Fest in den nächsten Wochen nachgeholt wird. Der längste Tisch wurde in diesem Jahr auf dem „Alten Hof“ aufgebaut. Annähernd 50 Anwohner saßen hier zusammen und hatten Freude bis in den späten Abend.

Insgesamt feierten über 150 Anwohner in ihren Straßen.